18 Hunger und Überfluss

Autor: Stefan Ehlert

Avocado für alle? Nahrung zwischen Hunger und Überfluss

Ernährung ist ein globaler Markt. Und ohne globale Arbeitsteilung wäre die Ernährung der mehr als sieben Milliarden Menschen auf der Welt auch kaum möglich. Aber ein freier und gerechter Markt ist es nicht. Europa beispielsweise bricht mit seinen Agrarsubventionen Konkurrenten das Genick und zieht mit billigen Überschüssen andere Märkte in Mitleidenschaft, etwa in Afrika.

Gleichzeitig stellt sich die Frage, ob der Ressourcenverbrauch für das gerechtfertigt ist, was wir aus Afrika oder Lateinamerika importieren und essen. Werden diese Güter angemessen bezahlt? Ist ihr Verbrauch nachhaltig und dauerhaft vorstellbar? Selten werden die Erzeuger in den Herkunftsländern davon wohlhabend. Auch deswegen, weil die Verbraucher in den Industrie- und Schwellenländern meist nicht für den wahren Preis ihres Ressourcenverbrauchs aufkommen.

Autor Stefan Ehlert lebt in Mosambik und blickt aus der Perspektive Afrikas sachlich und faktenorientiert auf den Konsum in Europa. Dabei nimmt er vor allem die Avocado ins Visier.

nach oben

Sendung als Podcast

Die Sendung steht Ihnen an dieser Stelle freitags vor der Erstausstrahlung als Podcast zur Verfügung.

nach oben